Sessantanni Primitivo di Manduria 2012, Cantine San Marzano von einer Polaroid SX-70 in schwarz-weiss eingefangen

Aufnahmedaten / Exif

Kamera Modell: SX-70
Film: Polaroid Original SX-70 B&W Film
Gut zu Wissen: MiNT Gelbfilter zur kontrasterhöhung, LED-Taschenlampe zur Ausleuchtung, Stativ

Sessantanni Primitivo di Manduria

Irgendwie verhalten sich der Wein und die SX-70 Äquivalent.
Aus alten Rebstöcken, die auf roter Erde wachsen wird dieser herrliche Rotwein gekeltert.
Und aus alten Sofortbildkameras bestückt mit neuen Filmen werden herrliche Bilder gemacht.

Wein von sehr alten Rebstöcken

die auf der typischen roten Erde wachsen. Sehr niedriger Ertrag, Handlese. 12-monatiger Ausbau in französischer und amerikanischer Eiche.
Tief-rubinroter Wein mit intensiven Aromen von Trockenpflaume und Kirschkonfitüre. Anklänge von Gewürzen und Tabak, Rumtopf. Ein sehr kräftiger, körperreicher Wein mit sanftem Tannin und unendlichem Nachhall.
Perfekt zu Rind und Wild, scharf-pikanten Schmorgerichten und Blauschimmel-Käse.

Einige Links zum Thema:
Poetisches zum Schluss:
 

Und was haben uns die Römer jemals dafür zurückgegeben?

Reg: Sie haben uns ausgesaugt, die Schweinehunde. Sie haben uns alles genommen, und nicht nur uns, sondern auch den Vätern unserer Väter.
Loretta: Und den Vätern der Väter unserer Väter.
Reg: Hört, hört!
Loretta: Und den Vätern der Väter der Väter unserer Väter.
Reg: Schon gut, kapiert. Und was haben uns die Römer jemals dafür zurückgegeben?
Xerxes: Das Aquädukt?
Reg: Was??
Xerxes: Das Aquädukt.
Reg: Oh ja, doch. Das haben sie uns gegeben. Stimmt.
Mitglied: Und die Hygiene.
Loretta: Richtig, die Hygiene. Erinnerst du dich noch, wie die Stadt früher ausgesehen hat?
Reg: Klar, gestehe ich dir zu.
Matthias: Und die Straßen.
Reg: Okay, die Straßen, das ist ja klar. Aber abgesehen von den Aquädukten und Straßen
Mitglied: Bewässerung.
Xerxes: Medizin.
Mitglied: Erziehung.
Reg: Ja, ja. Ist schon gut.
Mitglied: Und den Wein.
Francis: Den würden wir wirklich vermissen, wenn die Römer abzögen, Reg.
Mitglied: Öffentliche Bäder.
Loretta: Und man kann sich nun nachts auf die Straße trauen, Reg.
Francis: Ja, sie wissen wirklich, wie man Ordnung schafft. Geben wir’s zu: Sie sind die einzigen, die das hier zuwege bringen.
Reg: Okay, okay, aber abgesehen von Aquädukten, Medizin, Erziehung, öffentlicher Ordnung, Bewässerung, Straßen und Volksgesundheit – was haben die Römer je für uns getan?
Xerxes: Sie haben uns Frieden gebracht.
Reg: Frieden? Halt bloß dein Maul.

(Und was haben uns die Römer jemals dafür zurückgegeben? – Das leben des Brian, Monty Python, 1979)

Meta:

Beitrag veröffentlicht am 15. November 2018 in Fotografie, Polaroid, Polaroid SX-70

Beitrag teilen

Über den Autor

Hi, ich bin irisiert. Ein leidenschaftlicher Fotograf, der für Euch mit einer Polaroid SX-70, einer Nikon D750 und mehreren wundervollen Objektiven von Zeiss und Nikon Auftragsarbeiten entgegennimmt. Besucht mich auf Instagram (#irisiert), Twitter(@irisiert), Pinterest(irisiert), facebook (irisiert), Google+(irisiert), Youtube(irisiert) oder hinterlasst mir auf meiner Webseite www.irisiert.de eine Nachricht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top